#6 Wie eine Familie

Grün von allen Seiten

Akilesh, meine Kontaktperson und Manager von gogreen, holte mich im Hotel ab. Wir fuhren in das grünste Unternehmen, das ich je gesehen habe, aussen wie innen, durch und durch. Schon von weitem leuchtete das Firmengebäude hellgrün. Die hohen Innenräume sind im frischem grün gestrichen, helle und luftige Arbeitsräume. Ich war überall willkommen und beobachtete die Leute beim arbeiten.


Gogreen ist nicht nur aussen ein grünes Unternehmen.


An diesen hellen und luftigen Arbeitsplätzen möchte ich am liebsten selbst arbeiten.

Kunsthandwerk

Ihre Spezialität ist der kunsthandwerkliche Siebdruck. Sie verarbeiten ausschliesslich biologische Stoffe und Farben, alles GOTS zertifiziert. Auch alle ihre Zulieferfirmen sind bio zertifiziert.


Herstellung des Siebs

Sie setzten eine Zeichnung aus meinem Skizzenbuch um und brachten sie auf ein Sieb. Damit  bedruckten sie Stoffe und im Handumdrehen waren daraus Kissenbezüge genäht.


Eine Zeichnung aus meinem Skizzenbuch auf Bio Baumwolle gedruckt.

In der Näherei.

Wie eine grosse Familie

Ich lernte die Belegschaft kennen, von der Näherin, der Sekretärin bis zum Zeichner, vom Farbenmischer bis zu Suruchee, der Firmeninhaberin. Mit einigen konnte ich Englisch sprechen, bei anderen bewunderte ich staunend deren kunsthandwerkliches Geschick. Am meisten hat mich der Farbenmischer beeindruckt. Er mischt die Druckfarbe nach der Pantone Farbkarte ohne Rezept,  von blossem Auge. Das ist eine unwahrscheinliche Leistung, was jeder weiss, der schon mal versucht hat, eine Farbe präzis nachzumachen. Die Farben sind aus Pigmenten und reagieren mit den Fasern beim Drucken. Bei allen Arbeitsschritten ist eine interne Vieraugen Kontrolle zur Qualitätssicherung präsent.


Der Farbenmischer mischt die Druckfarbe nach der Pantone Farbkarte.


Die einzelnen Arbeitsschritte werden immer von vier Augen beurteilt. Das sichert ein  zuverlässige und gleichbleibende Qualität.

Bio wohin man schaut

Wir assen zusammen mittag, ein feines vegetarisches Curry. Akilesh und seine Frau Suruchee führen eigens einen Bio Bauernhof, damit alle im Betrieb biologisch essen können. Die Taparias sind ein vorbildliches und innovatives Unternehmerpaar. Sie sind sich ihrer Verantwortung für Mensch, Tier, Pflanze und Umwelt sehr bewusst. Für die Bio Lebensmittel in der Kantine betreiben sie eigens einen Bio Bauernhof.



v. l. Akilesh und Suruchee Taparia, Jeanine Hug.

2 Comments on “#6 Wie eine Familie”

    1. Danke, es macht mir grosse Freude zu sehen, dass meine Entwürfe verstanden werden. Der Hintergrund macht genau so Spass, das überzeugende Familienunternehmen, das durch und durch grün ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.